Was ist Burnout?

Burnout ist eine offiziell anerkannte Krankheit, welche seit einigen Jahren in unserer Gesellschaft vermehrt auftaucht. Im Gegensatz zur Depression hat das Burnout eine klare externale Ursache, welche sich auf Stress und einer zu hohen Belastung begründet. Dies geschieht in unserer Gesellschaft am häufigsten im Rahmen unserer Arbeit in Form von Überarbeitung. Als Folge entsteht ein Zustand der Erschöpfung auf der physischen, emotionalen und geistigen Ebene. Dieser Zustand kann sich unteranderem durch Müdigkeit, Ausgelaugtheit, einem niedrigen Energielevel und Ineffizienz, sowie allgemeiner Überforderung äussern.

 

Ursachen:

Wie bereits erwähnt, entsteht ein Burnout als Folge auf Dauerstress. Sobald unser Körper sich in einem dauerhaftem Stress (Sympathikus) befindet und kein Ausgleich in Form von Entspannung (Parasympathikus) mehr stattfinden kann, besteht die Gefahr auf psychische, sowie physische Erkrankungen. Denn unser Körper ist nicht auf dauerhaften Stress ausgerichtet und benötigt ein inneres Gleichgewicht. Dies ist auch der Grund, weshalb in unserer überarbeiteten Gesellschaft das Burnout eine regelrechte Trend-Krankheit ist.

 

Wie kann Burnout diagnostiziert werden?

Nicht nur ist in den letzen Jahren eine Vielzahl an Fachliteratur zu diesem Thema erschienen, sondern es existieren auch zahlreiche Fragebögen und Tests, welche einem ein grobes Bild geben. Zuletzt muss erwähnt werden, das Burnout eine anerkannte Krankheit ist, und somit die endgültige Diagnose von deinem zuständigen Arzt gestellt werden sollte.

 

Quellenverweis: Schwarz, Mike., und Lemdani, Omar. "Burnout / Burnoutsyndrom." Hypnosetherapie.pro. Bienpur GmbH, 12.12.2014. Web. 20.10.2018. https://hypnosetherapie.pro/hypnose/themen/burnout-burnoutsyndrom-erschoepfung-energielosigkeit/